Diese Seite verwendet Cookies 🍪.


Ihre Zustimmung ist erforderlich, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können. Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind und optionale Dienste nutzen möchten, benötigen Sie die Zustimmung Ihrer Eltern oder Ihres Vormunds. Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige sind unverzichtbar, während andere dazu beitragen, die Website und Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Personenbezogene Daten wie IP-Adressen können verarbeitet werden, z. B. für personalisierte Anzeigen und Inhalte oder zur Messung von Anzeigen und Inhalten. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Bei der Nutzung bestimmter Dienste werden personenbezogene Daten in den USA verarbeitet. Indem Sie der Nutzung dieser Dienste zustimmen, erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäß Art. 49 (1) lit. a GDPR ein. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stuft die USA als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau ein. Dies birgt die Gefahr, dass US-Behörden personenbezogene Daten z.B. in Überwachungsprogrammen verarbeiten, ohne dass EU-Bürgerinnen und -Bürger Rechtsmittel einlegen können. Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)


Bild

Medizinische Fachangestellte (m/w/d)
Funktionstechnik / Patientenbetreuung / Administrative Tätigkeiten

in Vollzeit oder Teilzeit

JETZT BEWERBEN!
Bild

Wir sind ein kleines Praxisteam, das großen Wert auf einen harmonischen Arbeitsalltag und einen freundlichen sowie respektvollen Umgang legt. Der Patient steht bei uns im Mittelpunkt und soll sich stets gut aufgehoben fühlen.

Für unsere kardiologische Privat-Praxis suchen wir für eine längerfristige Zusammenarbeit eine:

Medizinische Fachangestellte (m/w/d)
Funktionstechnik / Patientenbetreuung / Administrative Tätigkeiten

in Vollzeit oder Teilzeit

JETZT BEWERBEN!

Welche Aufgaben erwarten Sie?

  • Funktionstechnik (EKG / Belastungs-EKG / LUFU / Anlage von LZ RR und LZ EKG, Blutentnahme, Stress-Echokardiographie, Schlafapnoe-Screening)
  • Patientenbetreuung
  • Administrative Tätigkeiten (Medistar)

Was bieten wir?

  • Ein freundliches, respektvolles und rücksichtvolles Miteinander in einem kleinen Team
  • Eine übertarifliche Bezahlung, Job-Ticket
  • Großzügige Freizeit-Regelung, keine Überstunden
  • Eine zentrale Lage im Herzen von Köln
  • Eine gute Anbindung an ÖPNV
  • Intensive Einarbeitung, daher auch für Berufsanfänger super geeignet.
  • 4 Tage Woche bei vollem Lohn (Ganztagsstelle)
  • Wechselprämie nach Probezeit
  • Top Rating auf Jameda und Google
  • Moderne helle Praxis im Ärztehaus
  • Gelegenheit zur Weiterbildung

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als MFA
  • Interesse an Innerer Medizin und Kardiologie
  • Ein freundliches und kommunikatives Wesen
  • Freude an der verantwortungsvollen Arbeit als MFA
  • Ein positives und gepflegtes Auftreten
  • Die Stelle ist auch für Berufsanfänger geeignet mit der Bereitschaft, sich intensiv einzuarbeiten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Senden Sie uns Ihre Bewerbung einschließlich Lebenslauf, Zeugnisse sowie Arbeitszeugnisse an die beigefügte Mail-Adresse.

 

Ihr Ansprechpartner:

 

Prof. Dr. C. Schneider

Kardiologie in der PAN Klinik

Zeppelinstraße 1

50667 Köln

 

Tel.: 0221-2776720

 

schneider@pan-klinik.de

Medizinische Fachangestellte (m/w/d)
Funktionstechnik / Patientenbetreuung / Administrative Tätigkeiten

in Vollzeit oder Teilzeit

JETZT BEWERBEN!

Shisha-Rauchen – gesundheitliche Gefahr oder doch ein harmloser Trend?

Prof.Dr.med.C.A. Schneider

Prof.Dr.med.C.A. Schneider

-
  • Shisha-Rauchen
Shisha-Rauchen – gesundheitliche Gefahr oder doch ein harmloser Trend?

Das Shisha-Rauchen wird bei Jugendlichen immer beliebter. Die weltliche Prävalenz des täglichen Wasserpfeifenrauchens wird auf 100 Millionen geschätzt. Häufig wird angenommen, dass das Rauchen einer Shisha harmloser ist, als der Konsum von Zigaretten und somit nicht mit gesundheitlichen Gefahren verbunden ist.

Doch Studien haben die Aufnahme von Kohlenmonoxid, Nikotin, Blei und Teer sowie Karzinogene während des Shisha-Rauchens nachgewiesen. Jene korrelieren stark mit gesundheitsschädlichen Auswirkungen. Faktoren, die den Shisha-Trend begünstigen, sind das angenehme Aroma sowie die reduzierte Härte des Tabaks. Das Zusammensein in Cafés oder Bars fördert den Konsum.

Die akuten und langfristigen Folgen des Wasserpfeifen-Rauchens untersuchte eine Gruppe von Forschern. Eingeschlossen wurden dabei Männer und Frauen. Es wurde herausgefunden, dass das Rauchen einer Shisha mit erhöhter Herzfrequenz und gestörter Lungenfunktion einhergeht. Auch ein steigendes Infektionsrisiko für Herpes oder Hepatitis (durch ein geteiltes Mundstück) ist nachzuweisen. CO-Vergiftungen sowie erhöhter Blutdruck kommen vor. Komplikationen sind Emphyseme, chronische Bronchitis und koronare Herzkrankheit. Der Genuss einer Shisha kann Magen-, Lungen- und Speisenröhrenkrebs begünstigen. Männliche Konsumenten hatten ein 2,5-fach erhöhtes Krebstodesrisikos gegenüber den Nicht-Shisha-Rauchern.

Im direkten Vergleich zwischen Shisha und Zigaretten wird beim Konsum einer Wasserpfeife (ca. 1 Stunde; etwa 100 Züge/Teilnehmer) ungefähr 500 ml Rauch inhaliert. Verglichen mit der Zigarette (ca.12 Zügen à 50 ml in wenigen Minuten) entspricht dies also einem Rauchvolumen von 100 Zigaretten. Das bedeutet jedoch nicht, dass eine Stunde Shisha-Rauchen genauso schädlich wie 100 Zigaretten ist. Die Menge des aufgenommenen Nikotins ist entscheidend. Es können auch die Cotinin-Mengen verglichen werden (Nikotin wird im Körper verstoffwechselt, wodurch Cotinin entsteht). Wird täglich eine Shisha geraucht, entspricht der Cotiningehalt im Urin dem Genuss von zehn Zigaretten. Beim Shisha- und Zigarettenkonsum gilt das Nikotin als Auslöser der Abhängigkeit.

Am stärksten wirkt sich das Shisha-Rauchen auf das Herz-Kreislauf- und Atmungssystems aus.

Studien wiesen auf das erhöhte Risiko für Mortalität und Morbidität durch das Wasserpfeifenrauchen hin.

Shisha-Rauchen schadet – deswegen sollte man damit aufhören.

(IM;CAS) (El-Yaatari M, et al. Tob Control 2015); (Haas et al. 2018)

DoctolibJamedaAnrufen